Aschau am Inn2020-08-21T07:04:33+00:00
Laden...

Aschau am Inn

Das ca. 25.000 m² große Areal der Immobilien Verwaltung Aschau am Inn GmbH ist bebaut mit verschieden Lager- und Produktionshallen.

Die Lage der Liegenschaft Aschau im Gewerbegebiet Aschau am Inn                                                              Quelle: © OpenStreetMap contributors  Lizenz

Ein kurzer Ausflug in die Geschichte …

Januar 1937

1937-1941

1937 wurde mit dem Bau des Rüstungswerkes Aschau begonnen. 1941 waren 120 Gebäude fertiggestellt und die Herstellung von Nitrocellulose, auch als Schießbaumwolle bezeichnet, begann. Nitrocellulose ist ein Vorprodukt zur Herstellung militärischer Sprengstoffe

1945

Am 2. Mai 1945 wurde die Fabrik Aschau von der US-Regierung übernommen und bereits am 07. Juli 1945 wurde mit der Umstellung auf die Produktion von Lackwolle, Kernseife und Düngemittel begonnen. Dieser Betrieb wurde jedoch 1945 durch die Militärregierung wieder stillgelegt.

1946

1946 begann in Aschau der Abbau der Anlagen ein Großteil der Gebäude und Bunker wurde gesprengt. Die Verwaltung des Werkes oblag nunmehr der IVG

1947 – 1995

In diesem großem Zeitraum wurde das Areal durch die IVG verwaltet. Viele Firmen haben sich in dieser Zeit auf dem Areal niedergelassen. Auch wurden kleinere bereiche des Geländes verkauft.
An dieser Stelle möchten wir auf die sehr ausführliche Chronik von Herrn Klier hinweisen die auf der Webseite der Gemeinde Aschau am Inn einzusehen ist.

1996

Die Straßenbeleuchtung sowie teile der Liebigstraße wurden auf Kosten der IVG verbreitert und modernisiert  und an die Gemeinde kostenlos abgetreten.

2006

Die Gemeinde Aschau erwirbt von der Immobilien Verwaltung Aschau/Inn Gmbh Grundstücke und Gebäude

Die Lage …

Das Areal der Immobilien Verwaltung Aschau am Inn GmbH liegt ca 65 km östlich der Landeshauptstadt München, 17 km westlich von Mühldorf und ca 4 km von Waldkraiburg entfernt. Die Verwaltung befindet sich im Äußerer Ring 49 in 85107 Baar-Ebenhausen Ortsteil Ebenhausen Werk.

Nach oben